RUB » MB » Allgemeines » Zahlen und Fakten

Zahlen und Fakten

Ruhr-Universität Bochum wurde als erste deutsche Universitätsneugründung nach dem Krieg am 30. Juni 1965 eröffnet. Zu dieser Zeit war bereits für vorbereitende Arbeiten ein Professor der jetzigen Fakultät für Maschinenbau berufen. Die offizielle Fakultätsarbeit begann am 21. April 1967 mit der ersten Sitzung der damals noch gemeinsamen Abteilung für Maschinenbau und Konstruktiven Ingenieurbau.

Im Wintersemester 1968/69 nahm die Fakultät mit der Einschreibung der ersten Studentinnen und Studenten den Lehrbetrieb auf und blickt damit auf eine über 30-jährige Aufbau- und Entwicklungsphase zurück, in der sie sich einen angesehenen Platz in der Lehre und Forschung des Maschinenbaus weit über die Grenzen der Bundesrepublik hinaus erworben hat.

An der Fakultät für Maschinenbau werden die folgende drei Studiengänge angeboten:

Aus der Anzahl der Mitarbeiter und Professoren ergibt sich die günstige Betreuungszahl von einer Lehrperson für 8 Studierende. Dies ermöglicht den größten Teil des Lehrprogramms in kleinen Gruppen durchzuführen, was bis zur Einzelbetreuung reicht.

Auf Versuchsflächen mit ca. 12.000 qm bieten moderne Forschungs- und Laboreinrichtungen gute Arbeitsmöglichkeiten. Ein ständig steigender Zufluss von Drittmitteln aus öffentlicher und industrieller Förderung trägt wesentlich zur kontinuierlichen Erneuerung und Erhaltung bei.

Zahlen und Fakten zum Studiengang Maschinenbau:

Anzahl der Studierenden: ca. 2700
Frauenanteil: 16 %
Anteil ausländischer Studierender: 15 %
Häufigste Austauschländer (outgoing): England, USA, Schweden